Wenn wir Gewaltlosigkeit praktizieren wollen, müssen wir zuallererst lernen, mit uns selbst friedvoll umzugehen.


Termin-Kalender

November 2017
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01. 02. 03. 04. 05.
06. 07. 08. 09. 10. 11. 12.
13. 14. 15. 16. 17. 18. 19.
20. 21. 22. 23. 24. 25. 26.
27. 28. 29. 30.

Legende:

vorgemerkt
 
bestätigt
 
 

Suche

Suche
.

Der Adler fliegt doch

 

Der Adler, der nicht fliegen wollte

(von James Aggrey – erzählt von HUM)

 

Ein Bauer wollte einen Vogel bei sich auf dem Hof haben. So ging er eines Tages durch den nahen Wald und bestieg den Berg, denn er wusste, dass dort ein Adler seinen Horst hatte und die Jungen bereits groß genug waren, um selbständig zu fressen. Geschickt nutzte er die Abwesenheit der Alten und ergriff einen der jungen Adler.

Zu Hause steckte er ihn in den Hühnerhof und fütterte ihn mit Hühnerfutter, obwohl es doch der König der Vögel war.

Als der Bauer nach einigen Jahren Besuch von einem naturkundigen Mann bekam und mit ihm durch den Garten ging, fiel dem Fremden natürlich der Adler im Hühnerhof auf, und er war sehr erstaunt. Doch der Bauer belehrte ihn und sagte, dass er den Adler zu einem Huhn erzogen hätte, er sei kein Adler mehr und benutze auch seine Flügel nicht mehr. Der Besucher war jedoch der Meinung, dass der Adler, wenn er nur die Möglichkeit hätte, seine Schwingen nutzen würde, um sich in die Lüfte zu schwingen.

Also beschlossen sie, am nächsten Morgen eine Probe zu machen. Der Fremde hob den Adler in die Höhe und forderte ihn eindringlich auf, sich in den Himmel zu erheben. Nichts geschah, statt dessen hüpfte der Adler zu den Hühnern hinunter und pickte einige Körner auf. Der naturkundige Mann gab noch nicht auf und meinte: „Das kann einfach nicht sein, er ist ein Adler, er hat das Herz eines Adlers, und er wird fliegen.“ Am nächsten Morgen brachte er den Vogel hinaus in die freie Natur, als gerade die Sonne aufging und alles in ein goldenes Licht tauchte. Der Fremde hielt den Adler in die Sonne und sagte zu ihm: „Adler, du bist der König der Lüfte und des Himmels, breite deine Schwingen aus und flieg.“ Beim Anblick der aufgehenden Sonne durchbebte den Adler ein Zittern und neues Leben schien ihn zu durchpulsen. Er breitete seine mächtigen Flügel aus, stieß den Schrei eines Adlers aus und erhob sich majestätisch immer höher in den Himmel hinein, um nie wieder zurückzukehren.

 

Dieser Artikel wurde bereits 3154 mal angesehen.



  • Artikel als PDF
  • Artikel als E-Mail senden
  • Druckversion des Artikels
.