Du bist Gott genau so nahe, wie du dir selber bist.


Termin-Kalender

September 2017
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01. 02. 03.
04. 05. 06. 07. 08. 09. 10.
11. 12. 13. 14. 15. 16. 17.
18. 19. 20. 21. 22. 23. 24.
25. 26. 27. 28. 29. 30.

Legende:

vorgemerkt
 
bestätigt
 
 

Suche

Suche
.

Weihnachten 2014

Was wäre, wenn Weihnachten nicht vor 2014 Jahren, sondern heute stattgefunden hätte ?

(Erhaltene Geschichte bearbeitet von HUM)

 

DAS wäre eine Überschrift in großen roten Buchstaben auf der ersten Seite einer Zeitung:

Säugling in Stall gefunden - Polizei und Jugendamt ermitteln
Schreiner aus Nazareth und unmündige Mutter vorläufig festgenommen

BETHLEHEM, JUDÄA

Besorgte Bürger hatten die Behörden alarmiert, nachdem sie beobachtet hatten, wie eine Minderjährige in einem Stall ihr Kind gebar und es in die Futterkrippe legte. Sozialdienst und Polizei waren umgehend zur Stelle. Ein junger Mann, ein gewisser Joseph aus Nazareth, versuchte die Festnahme von Mutter und Kind zu vereiteln. Unterstützt wurde er von anwesenden Hirten und drei nicht zu identifizierenden Ausländern, die sich als „weise Männer“ bezeichneten.

Schließlich gelang der Polizei die Festnahme des jungen Paares und der drei Männer, die keinerlei Identifikation bei sich trugen, jedoch im Besitz von Gold und fragwürdigen Substanzen waren. Sowohl das Innenministerium als auch der Zoll ermitteln in der Angelegenheit.

Die junge Mutter wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Da sie behauptet, noch Jungfrau zu sein und ihr Säugling komme von Gott, wird sie medizinisch und auch psychiatrisch näher untersucht.

Da wohl auch Drogen im Spiel waren, die von den drei Ausländern verteilt wurden, gilt es, besonders achtsam zu sein. Der Leiter der Psychiatrie ist jedoch zuversichtlich und meint, bei entsprechender Behandlung können die jungen Leute wohl in einigen Jahren wieder in die Gesellschaft eingegliedert werden.

Die Befragung der anwesenden Hirten ergab die übereinstimmende Auskunft, eine große Person in weißem Gewand mit Flügeln hätte ihnen befohlen, den Stall aufzusuchen, um die Geburt des Kindes zu feiern. Der Sprecher der Drogenabteilung meint dazu, so eine dumme Ausrede vollgekiffter Junkies hätte er noch nie gehört. Sie zeuge davon, dass die Leute sich abgesprochen haben.

 

Dieser Artikel wurde bereits 2260 mal angesehen.



  • Artikel als PDF
  • Artikel als E-Mail senden
  • Druckversion des Artikels
.